Abredeversicherung (UVG)

Ist das Arbeitsverhältnis gekündigt und führt dies nach Beendigung zu einem Arbeitsunterbruch ohne Lohnfortzahlung (z.B. Stellenwechsel mit Unterbruch, unbezahlter Urlaub), so kann der Arbeitnehmer mit der Abredeversicherung die Nicht-Berufsunfallversicherung verlängern.
 

Der Abschluss hat immer bei derjenigen Gesellschaft zu erfolgen, bei welcher der Arbeitnehmer vorher obligatorisch für Nichtberufsunfälle versichert war.

Ihre CONCORDIA-Agentur