Kalkulierbar für Kleinbetriebe

Kollektiv-Taggeldversicherung

Im Falle einer dauerhaften Arbeitsunfähigkeit können zwischen der befristeten Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber und dem Beginn der Zahlung einer Invalidenrente der Invalidenversicherung (IV) oder aus der beruflichen Vorsorge (BVG) empfindliche Deckungslücken entstehen.

Diese Lücken schliesst die Kollektiv-Taggeldversicherung der CONCORDIA. Sie erbringt ihre Leistungen nach einer wählbaren Wartefrist.

Das sind die Leistungen der Kollektiv-Taggeldversicherung für Kleinunternehmen:

  Beschreibung
Versicherungsart  Prozentuale Taggeldversicherung: Die Entschädigung wird in Prozenten der
AHV-Jahreslohnsumme festgelegt

Versicherbare Risiken

Krankheit, Unfall

Höhe der Versicherungsleistungen

80 % des AHV-pflichtigen Lohnes für ArbeitnehmerInnen


80 % der vereinbarten Lohnsumme für Betriebsinhaber und mitarbeitende
Familienangehörige

Wartefrist Frei wählbare Wartefristen von 14, 30, 60 oder 90 Tagen

Leistungsdauer

730 Tage, abzüglich Wartefrist 

Ende der Versicherung

Mit Bezug einer AHV-Rente

Übertrittsrecht in die Einzelversicherung  Innerhalb von 3 Monaten nach Ausscheiden aus der Kollektivversicherung ist ein
Übertritt in die Einzelversicherung möglich

Das bietet die Kollektiv-Taggeldversicherung:

  • Sicherheit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Kalkulierbare Risiken bei Lohnfortzahlungspflicht
  • Keine Einkommenslücken der Mitarbeitenden im Krankheitsfall
  • Wartefrist frei wählbar
  • Auszahlung der Leistungen ab einer Arbeitsunfähigkeit von 25 %
  • Kostensparendes Case Management – schnelle Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • Kompetente Beratung durch persönliche Kundenbetreuer vor Ort
  • Einfache elektronische Schadenmeldung und Abrechnung