Operationen Gesundheitskompass CONCORDIA
Nutzen - Risiken - Qualität

Geplante Operationen

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne persönlich:
+41 41 228 09 94

Hat Ihre Ärztin oder Ihr Arzt Ihnen eine Operation als Behandlungsoption vorgeschlagen?

Jede Operation birgt Risiken. Damit Sie sich sicher und selbstbestimmt für oder gegen eine Operation entscheiden können, benötigen Sie sachliche und faktenbasierte Informationen.

Wie kommen Sie zu den wichtigen Informationen, die Ihnen eine Entscheidungsfindung erleichtern? 
  • Informieren Sie sich mit Hilfe von Faktenboxen, die Ihnen in verständlicher Sprache und mit einfachen Grafiken Nutzen und Risiken von Behandlungen und Operationen aufzeigen.
  • Bereiten Sie das Gespräch mit Ihrem Arzt anhand dieser sachlichen Fakten vor, so dass Sie gezielte Fragen stellen können.
  • Wenn Sie auch nach dem Gespräch mit Ihrem Arzt noch unsicher sind, ob Sie die Operation durchführen lassen wollen, steht es Ihnen frei eine neutrale ärztliche Zweitmeinung einzuholen.
Unsere verschiedenen Wegweiser und Checklisten bieten Ihnen Anregungen, um zu den notwendigen Informationen zu gelangen und Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt gezielte Fragen stellen zu können. 

Ihre Wegweiser:


Ihre Checklisten:

Weitere Informationen:

Je nach Operationsindikation bei geplanten Operationen macht es Sinn, eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen. Vor allem wenn Sie Zweifel haben, ob eine Operation zum aktuellen Zeitpunkt eine gute Option ist, kann Ihnen eine ärztliche Zweitmeinung mehr Sicherheit bei der Entscheidung vermitteln.

Die Chefärzte und Leitenden Ärzte unseres Partners, dem Luzerner Kantonsspital (LUKS), beurteilen anhand Ihrer bisherigen Untersuchungsberichte und -ergebnisse Ihre gesundheitliche Situation und empfehlen Ihnen eine Vorgehensweise. Je nach Befund kann die Empfehlung des Zweitmeinungsarztes vom Vorschlag Ihres behandelnden Arztes abweichen. Die definitive Entscheidung für oder gegen eine Behandlung liegt jedoch immer bei Ihnen.

Wir empfehlen Ihnen folgendes Vorgehen:
  • Neutrale ärztliche Zweitmeinung über das Luzerner Kantonsspital (LUKS) einholen

  • Empfehlung des Zweitmeinungsarztes mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen

  • Informiert und sicher entscheiden
Wichtig zu wissen: Ärztinnen und Ärzte, die Zweitmeinungen abgeben, dürfen nicht in die aktuelle Behandlung involviert sein und – unabhängig von der Empfehlung – die zukünftige Behandlung auch nicht übernehmen. Nur so kann ihre Unabhängigkeit gewahrt bleiben und die Empfehlung wirklich neutral sein. Weitere Informationen erhalten Sie mit unserem Wegweiser «Ärztliche Zweitmeinung».

Sie haben als Patientin bzw. als Patient das Recht, Ihre Krankenakten von Ihren Behandlern zu verlangen, damit Sie diese dem LUKS zur Erstellung der ärztlichen Zweitmeinung einreichen können. In unserem Wegweiser «Patientenrechte» erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und Pflichten als Patientin bzw. Patient.

Persönliche Beratung:


Beratung Zweitmeinung:
+41 41 228 09 94

Montag–Freitag
von 8.00–12.00 Uhr
und 13.30–17.00 Uhr

Ihre Wegweiser:

Weitere Informationen:

Haben Sie sich für eine Operation entschieden? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich persönlich von uns zur Spitalwahl beraten zu lassen.

Die über 100 Akutspitäler in der Schweiz unterscheiden sich bei der Qualität der diversen Behandlungen, die sie durchführen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Nationale Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) erheben und veröffentlichen jedes Jahr anerkannte Merkmale der Behandlungsqualität von einer Vielzahl von Diagnosen.

Unter anderem sind dies die folgenden Merkmale:
  • Anzahl der behandelten Fälle pro Spital
  • Anzahl der Fälle mit Wundinfektionen
  • Sterblichkeitsrate
  • Patientenzufriedenheit

Im Auftrag der CONCORDIA hat das Institut «B,S,S. Volkswirtschaftliche Beratung» diese Qualitätsmerkmale zusammen mit der Aufenthaltsdauer und den Kosten mit anonymisierten Daten aus mehreren Jahren bewertet. Als Ergebnis liegt eine Gesamtbewertung aller Schweizer Akutspitäler für ausgesuchte Behandlungen bei mehr als 30 Diagnosen vor.

Unser Wegweiser «Spitalbewertung» enthält weitere Informationen dazu. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich zur Spitalwahl persönlich beraten.

Die CONCORDIA empfiehlt – Sie haben die Wahl und entscheiden.

Persönliche Beratung:


Beratung Spitalwahl:

Geben Sie uns Feedback: Welche Erfahrungen machen Sie mit dem Gesundheitskompass der CONCORDIA?
Haben Sie Fragen zur Anwendung? Welche Anregungen haben Sie für uns? Oder haben Sie nicht gefunden, wonach Sie suchten?
Rufen Sie uns an +41 41 228 09 94. Oder schreiben Sie Ihre Nachricht an gesundheitskompass@concordia.ch.

Wir helfen gerne weiter.