News

Die Basler Privatspitäler Merian Iselin Klinik, St. Claraspital und Bethesda Spital brechen die ordentlichen Tarifverhandlungen mit der CONCORDIA ab. Grund: Die CONCORDIA ist nicht auf ihre massiven Preisforderungen eingetreten, ist aber nach wie vor bereit, die aktuell geltenden Tarife zu bezahlen. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

 

Sind Sie Patientin oder Patient in einem der drei Spitäler? Oder wollen Sie sich in den kommenden Monaten in einem der drei Spitäler behandeln lassen? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Hotline unter der Nummer 041 228 07 72.

 

Wissenswertes rund ums Thema Lieblinge sowie spannende Informationen zu Gesundheit und Krankenversicherung erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe unserer Kundenzeitschrift CARE.

 

Hepatitis-C-Behandlung mit Lizenzprodukten

Hepatitis-C-Betroffene in der Schweiz können Lizenzmedikamente zum therapeutischen Eigenbedarf rechtlich zulässig per Versand aus dem Ausland importieren. Die CONCORDIA empfiehlt für Versicherte ausserhalb der BAG-Limitation den vom Netzwerk Schweizerische Hepatitis-Strategie und Arud Zentren für Suchtmedizin erarbeiteten Bestellweg zum Import dieser Lizenzmedikamente. Die CONCORDIA vergütet den versicherten Anteil der Kosten für die auf diese Weise bezogenen Medikamente aus der Zusatzversicherung DIVERSA. Informationen und Voraussetzungen finden Patienten und behandelnde Ärzte hier.

 

Ein Sturz ist schnell passiert - und kann schlimme Folgen haben. Hier finden Sie Ratschläge zum Angebot sicher und mobil 70+.

 

Die CONCORDIA lanciert per 1. Januar 2017 zwei neue Zusatzversicherungen. DIVERSAcare und DIVERSApremium umfassen Leistungen speziell für Familien und für Versicherte mit höheren Ansprüchen an die Versicherungsdeckung.

 

Ihr Ansprechpartner

für Versicherungsfragen
Ihre CONCORDIA-Agentur

 

für Gesundheitsfragen
concordiaMed
24-h-Beratung
+41 (0)41 210 02 50

 

für Gesundheitsfragen PRIVAT-Versicherter
concordiaMed premium
+41 (0)41 220 00 80

file
file
CON_DIVERSA_Banner_186x90_de