Ein Mädchen mit Skihelm ist bereit für die Schlittel-Abfahrt
Conci-World 

Kluge Köpfe schützen sich – auch beim Schlitteln

  

Ein Vater sitzt mit seiner Tochter auf einem Schlitten Schlitteln ist bei Familien eine beliebte Freizeitaktivität. Während beim Skifahren bereits fast alle einen Helm tragen, sind immer noch viele Schlittler und Schlittlerinnen ohne Kopfschutz unterwegs. Deshalb ist die CONCORDIA mit der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung – unter dem Slogan «Kluge Köpfe schützen sich» auch diesen Winter für sicheres Schlitteln unterwegs. Neu besucht die Conci Schlittel-Tour auch das Tessin in Carì.

 

Damit Schlitteln ein Riesenspass bleibt, sollten folgende Hinweise der bfu beachtet werden:

  • Trage einen Schneesporthelm. Probiere ihn vorher an, damit die Passform stimmt. Achtung: Teste den Helm auch mit offenem Kinnband, er darf beim Kopfschütteln nicht wackeln! Ausserdem muss der Helm auch mit Ski- und Sonnenbrille bequem zu tragen sein.
  • Schlittle mit einen Rodel. Dieser ist besser steuer- und bremsbar als herkömmliche Holzschlitten.
  • Trage hohe, feste Schuhe mit gutem Profil und ergänze diese bei harten oder eisigen Verhältnissen mit Bremshilfen.
  • Schlittle nur auf markierten und hindernisfreien Schlittelwegen und Hängen mit freiem Auslauf.
  • Fahre nie kopfvoran oder mit zusammengebundenen Schlitten. 

Prüfe vor deinem Schlittelausflug die Sicherheits- und Verhaltensregeln der bfu