Meteorologischer Verein Innerschwyz

«Und, wie wird das Wetter?» Wenn es sonst nichts zu reden gibt, das Wetter geht immer. Im Meteorologischen Verein Innerschwyz dreht sich alles rund um Wetter, Prognosen und die Natur. Und das mit einer grossen Portion Humor.

1947 wurde im Muotatal der Meteorologische Verein Innerschwyz gegründet. Damals kam das Radio auf und man hatte Sorge, das Prophezeien des Wetters und somit die sorgfältigen Naturbeobachtungen würden verloren gehen. Heute zählt der Verein 4'500 Mitglieder aus der ganzen Schweiz. Die meisten von ihnen sind naturverbundene Menschen.

Vereinsmitglied Osi Arnold (59) erklärt: «Der Verein ist eher humoristischer als meteorologischer Art. Ich bin dabei, weil es immer lustig ist. Es ist ja manchmal nötig, das Wetter mit Humor zu nehmen.»

 

Der beste Wetterschmöcker

Sechs Wetterschmöcker prophezeien an zwei Generalversammlungen im Frühling und im Herbst das Wetter für das nächste halbe Jahr. Die Prognosen sind dabei das eine, Art und Weise des Vortrags das andere. Gespannt warten die rund 900 Besucher jeweils auf die Auswertung der letzten Prognosen, die unter Gelächter präsentiert werden. Anschliessend wird der beste Wetterschmöcker geehrt.

Das Urgestein: Peter Suter

Der 90-jährige Riedter Peter Suter ist das Urgestein der Schwyzer Meteorologen und schaffte es an der Generalversammlung im April 2017 zum zweiten Mal in Folge, den Titel als Wetterkönig zu erobern. Seit der Gründung vor 70 Jahren gehört er dem Verein an und «wettert» seit 60 Jahren aktiv mit.
Seine Prognose für den Sommer und Herbst lautet: «Ich sehe den Sommer 2017 mit mehr schönen Tagen. Die meisten Gewitter – von Nordosten kommend – werden Hagel im Gepäck haben. Der Herbst wird schön mit Bodennebel; Schnee wird noch keiner geliefert.»

Auch ein Wetterprophet?

Im Verein sind alle Interessierten herzlich willkommen. Informieren Sie sich über eine Mitgliedschaft

www.wetterpropheten.ch