Ein Vater sitzt mit seiner Tochter auf einem Schlitten

Adieu Schlittel-Tour 2022

Von Ende Januar bis Mitte Februar 2022 war Conci zum sechsten Mal mit der Schlittel-Tour in der ganzen Schweiz unterwegs.


Die schönen Wintertage haben auch dieses Jahr viele schlittelnde Personen auf die Pisten gelockt. Gemeinsam mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, setzte sich die CONCORDIA mit dem Slogan «Kluge Köpfe schützen sich – auch beim Schlitteln» für mehr Sicherheit auf Schlittelwegen ein. Nach dem erfolgreichen Start in Meiringen-Hasliberg führte die Tour nach Elm in Glarus und Grimentz im Wallis bis sie am 13. Februar 2022 im Tessin bei Carì wieder zu Ende ging. 
 
 
Die Tipps der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, für mehr Sicherheit beim Schlitteln:
  • Probiere den Helm an, damit die Passform stimmt.
  • Teste den Helm mit offenem Kinnband – beim Schütteln darf er nicht wackeln. Achte ausserdem darauf, dass der Helm auch mit Ski- und Sonnenbrille bequem ist.
  • Trage beim Schlitteln eine Skibrille sowie Schuhe mit gutem Profil und bringe bei harten und eisigen Verhältnissen zusätzlich Bremshilfen an den Sohlen an.
  • Benütze einen Rodel, weil er besser steuer- und bremsbar ist als ein Holzschlitten.
  • Schlittle nur auf markierten Schlittelwegen, hindernisfreien Wegen oder Hängen mit freiem Auslauf.
  • Nebst der Ausrüstung ist auch die Schlitteltechnik und das Verhalten wichtig. Hier findest du die Schlittel-Verhaltensregeln.


Die wichtigsten Tipps für sicheres Schlitteln

Die CONCORDIA war bei den Sportbahnen Elm zu Besuch und hat den Pisten- und Rettungschef gefragt, worauf man bei der Schlittel-Ausrüstung achten sollte.
 


Impressionen der Conci Schlittel-Tour 2022

Dank bester Pistenverhältnisse und viel Sonnenschein können wir erneut auf eine erfolgreiche Schlittel-Tour zurückblicken und können festhalten, dass die Besucher:innen grosse Freude an Concis Besuch hatten.