Grippe Impfung
Schützt Sie und Ihr Umfeld

Grippe-Impfung

Für Gesunde ohne Vorerkrankungen verläuft eine saisonale Grippe in aller Regel harmlos. Die gesundheitlichen Komplikationen bei Risikogruppen können jedoch folgenschwer sein. 

Die Grippe führt gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) in der Schweiz jedes Jahr zu 1'000 bis 5'000 Spitalaufenthalten. Sie verursacht bis zu 1'500 Todesfälle. 90% der Todesfälle betreffen ältere Personen ab 65 Jahren.

 

Die Grippe-Impfung ist bislang das wirksamste, einfachste und sicherste Mittel, um eine Influenzaerkrankung im Winter zu vermeiden. 

  • Einerseits reduziert sie das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum und vermindert so die Gefahr möglicher Komplikationen bei Risikoträgern.
  • Anderseits schützen Sie als geimpfte Person auch Ihre nahen Angehörigen und Mitmenschen vor der Übertragung von Grippeviren.

Empfehlung des BAG

Das BAG empfiehlt die Grippeschutzimpfung bei Personen, die ein erhöhtes Komplikationsrisiko bei einer Grippeerkrankung aufweisen. Das sind:

  • Personen ab 65 Jahren
  • Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen
  • Personen mit Krankheiten, die eine Funktions- und Leistungseinschränkung von Herz, Lungen, Nieren, Leber oder Milz zur Folge haben
  • Bewohner in Alters- und Pflegeheimen
  • Schwangere Frauen und Frauen, die in den letzten 4 Wochen entbunden haben
  • Frühgeborene und Säuglinge nach besonderen Bestimmungen

 

Die Impfkosten werden von der Grundversicherung (Risikogruppen) und den Zusatzversicherungen DIVERSApremium, DIVERSAplus, DIVERSAcare und DIVERSA übernommen. 

Die Impfung schützt für die Dauer einer Grippesaison und wird idealerweise zwischen Mitte Oktober und Mitte November vorgenommen.

 

Weitere Informationen

Gehöre ich einer Risikogruppe an? Wie kann ich das Risiko einer Erkrankung vermindern? Wann soll ich zum Arzt?