Geschäftsbericht 2021 - Zahlen & Fakten
Geschäftsbericht 2021

Zahlen & Fakten

Die wichtigsten Zahlen

Versicherte

Grundversicherte

Freiwillige Auszahlungen an Versicherte

Verarbeitete Rechnungen

Mitarbeitende

Agenturen & Geschäftsstellen

Anteil CONCORDIA-Kundinnen und -Kunden in alternativen Versicherungsmodellen der OKP
Aus finanzieller Sicht beeinflusste Corona das Jahr 2021 massgeblich und die Pandemie war das dominierende Thema. Im Bereich der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP, Grundversicherung) gab es einen deutlichen Teuerungsschub. Die Leistungskosten sind im Jahr 2021 in der Grundversicherung pro versicherte Person um 7.2 % angestiegen. Diese starke Teuerung – auch eine Folge der andauernden Pandemie – führte in der OKP zu einem Verlust. Im Bereich der Zusatzversicherungen konnte die CONCORDIA trotz des schwierigen Umfelds erneut einen Ertragsüberschuss verbuchen. Dank unserer vorausschauenden Geschäftspolitik verfügen wir über alle notwendigen Rückstellungen, um den finanziellen Verpflichtungen gegenüber unseren Kundinnen und Kunden jederzeit nachkommen zu können. Auch im Jahr 2021 profitierten die Kundinnen und Kunden direkt von dieser finanziellen Stärke.
Insgesamt zahlte die CONCORDIA im Jahr 2021 freiwillig 125 Millionen Franken an ihre Versicherten aus.
Wir setzen alles daran, unsere Verwaltungskosten tief zu halten. Im letzten Jahr wurden bei der Grundversicherung von einem Prämienfranken lediglich 5 Rappen für Verwaltungskosten ausgegeben. So setzen wir die Prämien effizient und zum Wohle unserer Versicherten ein.

Verwaltungskosten

Downloads

Wollen Sie konkrete Zahlen sehen? Laden Sie sich das pdf herunter.

Die CONCORDIA wurde 1913 als Verein gegründet. In den über 100 Jahren seit ihrer Gründung hat sich die CONCORDIA zu einem modernen Unternehmen im Gesundheitsmarkt entwickelt. Heute gehört sie zu den grössten Schweizer Krankenversicherern.

Erfahren Sie mehr über uns.